SABRO hilft helfen e.V.
17:24 Uhr - 7. Januar 2013 - sabro

Unsere Hilfslieferung für Pipi in Polen ist angekommen!

Noch rechtzeitig zu Weihnachten haben die Hundebetten und die Polarpads Pipi erreicht. Hier der Brief, den Pipi einer befreundeten Tierschützerin dazu geschrieben hat:

Die Katze hätte auch gerne noch ein Plätzchen in den neuen Betten. Die Polarpads hat Pipi mit Tüchern abgedeckt um sie zu schonen….

Hallo Marina,

ich habe von dir schon 3 Briefe bekommen, vielen Dank. Ich habe nicht
geantwortet, da ich auf das Päckchen gewartet habe, es ist gestern
angekommen, aber das ist kein Päckchen, sondern ein riesen Paket gewesen.
Die Betten sind suuuuuuper. Zuerst haben die Hunde gezögert, die Betten
umkreist  und nur geschaut. Um sie zu ermutigen habe ich einen Hund
reingesetzt, das hat ihm auf Anhieb gefallen, er hat sich mehrmals umgedreht
und dann legte er sich auf die kuschlige Decke hin. Er war so zufrieden,
dass er sofort knurrte, sobald ein anderer Hund sich näherte.  Nach einer
Weile bin ich wieder reingekommen und sehe ich da sitzen auch die anderen
drin, zuerst zu zweit, dann zu dritt, alle sehr zufrieden. Die Decken sind
auch toll, so weich und gummiert, dadurch rutschen sie nicht weg. Die sind
so schön, wirklich schade sie schmutzig zu machen, deshalb habe ich Tücher
drauf gelegt. Draußen regnet stark, es ist matschig und wenn die Hunde ins
Hause reinkommen, dann ist gleich so schmutzig wie auf dem Hof.
Marina ich freue mich so sehr auf die Betten, ich habe noch nicht alle
reingestellt, erst muss ich Platz machen, vieeeeeelen Dank.

Ich drücke dich und danke sehr  Irena/pipi

Schauen Sie sich die Bilder bitte ganz genau an. Auch die Räume an sich…Wird Ihnen dann auch klar, auf welch hohem Niveau wir manchmal jammern? Wir möchten Pipi auch weiterhin helfen. Wenn Sie mit einer kleinen Spende dabei sein wollen freuen wir uns natürlich sehr!

Für uns sieht es nach einfachen Verhältnissen aus – für die Hunde ist es der Himmel auf Erden.

Abtransport der schweren Betten auf einer Schubkarre. Pipi hat keinerlei Hilfe von Nachbarn etc…… Tierschutz stösst in vielen sehr ländlichen Gegenden Polens noch auf Unverständnis.

Gerade durch die beengten Verhältnisse ist es für die Hunde sehr wichtig einen kleinen “privaten” Rückzugsort zu haben.

Da ist aber einer neidisch….

Jeder noch so kleine Platz in Pipis Wohnung wird ausgenutzt.

 

 

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar


× 5 = zehn