SABRO hilft helfen e.V.
16:36 Uhr - 21. Februar 2013 - sabro

Das Daumen drücken hilft!!!!

Mira wurde am Dienstag Vormittag in der Tierklinik von Dr. Böer in SZ-Salder operiert. Zuvor wurde sie natürlich ausführlich untersucht. Der vermeintlich Tumor entpuppte sich als alter Leistenbruch den sie wohl schon seit Jahren hatte. Ihr gesamter Darm hing in der großen Beule unter dem Bauch. Ein Wunder, daß Mira nicht schon längst an einer Darmverschlingung bzw. Darmverschluß gestorben ist….

Das Problem war jetzt nur, daß im eigentlichen Bauchraum kein Platz mehr für ihren Darm vorhanden war, weil sich alles zurück gebildet hatte. Als sie in Narkose lag haben wir auch noch ihre Zähne untersucht. Alles war komplett vereitert und hing nur noch am „seidenen Faden“. Sie muss starke Zahnschmerzen gehabt haben. Laut der Zähne wird Mira so zwischen 8 und 10 Jahren alt sein.

Die OP startete so gegen 12.00 Uhr während der Mittagszeit in der Klinik. Mir war schon bewußt, daß es lange dauern wird. Also hatte ich mir einen dicken Daunenschlafsack mitgenommen und mich bei fast Null Grad hinten in den Vito gelegt. War trotzdem nach 4 Stunden sehr kalt….. Wenigstens hat Ice mich etwas gewärmt, der auch mit war, weil er ein starkes Rückenproblem bekommen hatte.

Ich war so froh, als ich die Maus nach der Narkose wieder gesehen habe!!! Es war durchaus nicht klar, ob sie die OP überleben würde….

Mira hatte ein starkes Schmerzmittel bekommen und wir die Anweisung sie ab dem nächsten Tag alle paar Stunden mit einem Diät-Dosenfutter – immer nur ein kleiner Eßlöffel – zu versorgen. Wichtig ist jetzt, daß es zu keiner zu starken Darmkontraktion kommt, da die Nähte dann reißen können. Es wurde ein Netz eingearbeitet, das verhindert, daß der Darm wieder vorfallen kann.

Außerdem war leider nicht klar wie sich Miras Darm mit der neuen Lage anfreunden kann. Die Darmschlingen müssen sich weitestgehend selbst wieder sortieren. Wir haben uns sooo gefreut, als Mira einen guten Appetit zeigte und das Futter auch bei sich behielt:

Vorher

Nachher

Sie hat richtig viel Hunger!!!!

 

Ihr Bauch sieht so gut aus!!! Wenn man sich vorstellt, daß die große OP erst zwei Tage her ist und wieviel Haut weggenommen werden musste – einfach super!

 

Miras Dackelblick, wenn sie mehr Futter haben möchte!

 

Schon mal ein ganz neues Lebensgefühl. Durch die dicke Beule unter dem Bauch konnte sie ihr Hinterbein zuvor überhaupt nicht richtig ablegen. Es schwebte immer in der Luft.

Bitte drücken Sie Mira noch weiter die Daumen!!! Noch ist sie nicht über den Berg!!!! Die ersten drei Tage sind kritisch. Aber… sie hat heute morgen einen wunderbaren Hundehaufen gemacht und wir haben uns so darüber gefreut!!!!!!

 

 

 

9 Comments »

  • Ach Mira, wir freuen uns, dass du soweit alles gut überstanden hast. Wir wünschen dir weiterhin gute Besserung.

    Ja,wie sehr man sich auch über ein Hundehäufchen freuen kann. ;-) Unsere Luna(Tierschutzhund)hatte Giardienbefall und deswegen Durchfall und wir freuen uns auch über die Würste, die sie jetzt wieder macht.

    Liebe Grüße

    Yvonne & Familie

    Yvonne Bierhals - 21. Februar 2013- 17:10 Uhr

  • Ich druecke zusammen mit meinen 4 zwei griechische hunde eine polnische undein deutscher hund alles tierschutzpfleglinge ganz fest die daumen dass sie es schaffen wwird

    petra arndt - 21. Februar 2013- 21:35 Uhr

  • Alle verfügbaren Daumen aus Meck-Pomm werden für Mira gedrückt. Ihr Gesicht zeigt schon wieder so viel Lebensfreude UND sie ist ne ganz Gewiefte! Jetzt kann und wird sie zeigen was in ihr steckt :-)

    Barbara Fiedler - 22. Februar 2013- 09:52 Uhr

  • Freue mich riesig über die Neuigkeiten über Mira – habe mitgefiebert und Daumen gedrückt. Schön, dass ihr geholfen wurde…

    Constanze - 22. Februar 2013- 13:07 Uhr

  • Hallo,
    wie schön, dass so es tierliebe Menschen gibt
    die Mira geholfen haben. Leider gibt es davon viel zu wenig.
    Danke dafür !
    Grüße von Petra

    Petra Sutor - 2. März 2013- 11:48 Uhr

  • Hallo,
    wie schön, dass es so tierliebe Menschen gibt die Mira geholfen haben. Leider gibt es davon viel zu wenig.
    Grüße von
    Petra

    Petra Sutor - 2. März 2013- 11:50 Uhr

  • Liebe Mira,

    Wir drücken dir die Daumen und all unsere Pfoten das es dir ganz ganz schnell wieder gut geht und du dann ein richtig tolles leben hast.

    Lieben Gruss Kati

    Kati - 13. März 2013- 19:03 Uhr

  • Mira, süße Maus, wie geht es dir???

    Yvonne Bierhals - 13. März 2013- 20:59 Uhr

  • Liebe Mira,
    Ich wünsche dir für dein weiteres Hundeleben ganz ganz vie Gesundheit und liebe Hundeeltern die dich ganz doll lieb haben.

    Katja - 3. April 2013- 21:57 Uhr

Leave a comment


sieben × 7 =