SABRO hilft helfen e.V.
15:01 Uhr - 8. Januar 2016 - sabro

Alt, blind, im Wald ausgesetzt…

PT_Dudus-318_2

… aber Dudus ist dort nicht gestorben – er will leben!

 

Zum Glück wurde er rechttzeitg genug gefunden. Aber jetzt ist er erneut in großer Gefahr!

Er wurde erst einmal in der Krankenstation des polnischen Tierheimes untergebracht und sitzt jetzt dort in einer kleinen Box.

Nicht schön für ihn, aber zumindest sicher…

Sobald es draußen jedoch noch kälter wird, müssen kranke Hunde rein kommen können und dann wird Dudus sein Plätzchen verlieren.

Es sitzen über 200 Hunde in diesem Tierheim!

Und jeder, der sich mit Hunden auskennt weiß, was passieren wird, wenn Dudus in einen Zwinger mit vielen Hunden kommt – er wird dadurch, daß er blind ist und aus Versehen in den “Privatbereich” eines anderen Hundes hineinlaufen könnte – unter Umständen tot gebissen werden.

Das ist ein sehr häufiges Schicksal, wenn die Zwinger überfüllt sind und die Hunde aufgrund von Kälte, Dunkelheit etc. einfach gereizt sind.
Da geht es dann um das Überleben – für jeden einzelnen Hund!

PT_Dudus-318_3

Dudus ist mit seinen 8 – 10 Jahren  und nur knapp 38 cm Höhe zu schwach für einen Machtkampf. Er ist absolut sozial und mit allen Hunden verträglich.

Menschen liebt er. Allerdings hat er in seinem Leben nicht viele Streicheleinheiten genießen dürfen..

Sobald man ihn kuschelt, wird er erst einmal ganz steif vor Angst und schmiegt sich dann erst an.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir haben hier bei uns im SABRO Rudel ja den blinden Potter. Und wenn ihr euch unser Hunde-Rudel-Video mal angesehen habt, dann wisst ihr dass Potter ohne Probleme mit 20 Hunden auf 80.000 m² laufen kann, ohne uns zu verlieren!

SABRO Hunderudel – Video

Potter rennt auch nicht gegen Zäune oder andere Hindernisse.

Alle, die ihn nicht kennen, würden nie auf die Idee kommen, daß er komplett blind ist!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es ist also wirklich keine soooo große Herausforderung mit einem blinden Hund.

Toll wäre ein ruhiger ebenfalls vielleicht kleinerer Zweithund, wo Dudus ein bißchen Anlehnung und Freundschaft haben könnte.

Aber glaubt mir, sein Gehör wird so phantastisch sein und seine Nase ebenfalls, daß er euch wunderbar überall hin begleiten kann!

Wer von euch wagt das Abenteuer “blinder Hund”?

Ich verspreche euch, ihr werdet täglich staunen!!! Gerade behinderte Hunde leisten Unglaubliches und sind einfach nur toll!

Wenn ihr euch also für Dudus bewerben möchtet, dann füllt bitte den Vermittlungsbogen für ihn aus.

Die Vermittlung von Dudus läuft diesmal direkt über SABRO hilft helfen e.V.

Und für alle, die Dudus kein Heim geben können – bitte ganz schnell teilen damit er nicht raus in die Zwinger muss!!!

 

Liebe Grüße – euer SABRO Team