SABRO hilft helfen e.V.
15:52 Uhr - 23. Oktober 2013 - sabro

Emma und Samson warten noch….

_X1U8607

auf ebenso ein traumhaftes Hundezuhause wie Mats und Ida.

 

Bei Menschen die aktiv sind, viel Hundeverstand haben, dazu über viel Platz und viel Zeit verfügen.

(more…)

15:09 Uhr - - sabro

Mats und Ida wohnen jetzt wo der Wind weht….

IMG_5590

Schweren Herzens haben wir Mats und Ida ziehen lassen. Beide haben gemeinsam ein wundervolles Zuhause an der Nordsee-Küste in Büsum gefunden. Dort sind sie Teil eines kleinen Rudels, das außer ihnen aus noch zwei älteren Airdaleterriern (Rüde und Hündin) besteht.

(more…)

16:38 Uhr - 2. Oktober 2013 - sabro

Vom Tierschutzfall zum Cover-Star!!!

DATEI_8878_VÖ

Erkennen Sie ihn wieder? Ja, es ist Heinzelchen :-))) Ein sehr stolzes, hübsches Minishetty!!

Die Geschichte fing mit einem großen Spendenaufruf an: Wenn Sie hier klicken, gelangen Sie zum ersten Bericht über Heinzelchen.

Sein rechtes Vorderbein war total verformt und es war unklar ob er jemals wieder normal laufen könnte.

Von da an ging es für Heinzelchen zum Glück aber nur noch bergauf:

Eine extra für ihn angefertigte Orthese versprach Besserung!

Und jetzt sehen Sie was aus ihm geworden ist:

DATEI_8886_VÖ

Swantje hat extra eine professionelle Fotografin beauftragt :)

Auf diesem Bild ist auch noch mal richtig schön zu sehen, wie gerade das Bein wieder geworden ist.

DATEI_8770_VÖ

DATEI_8883_VÖ

DATEI_8823_VÖ

DATEI_8789_VÖ

DATEI_8788_VÖ

DATEI_8787_VÖ

DATEI_8785_VÖ

DATEI_8782_VÖ

DATEI_8772_VÖ

 

Vielen Dank auch noch mal an alle Menschen die Heinzelchen mit ihrer Spende unterstützt haben!

13:51 Uhr - - sabro

Frodo fängt an sein Leben zu genießen

IMG_9817 (3)

Frodo hat alles gut überstanden. So langsam kann man Entwarnung geben. In seinem Bein hatte sich ein multiresitenter Keim angesiedelt, der – wenn er sich weiter ausgebreitet hätte – sein Leben gefährdet hätte. Wir denken auch, daß die Erstversorgung hätte besser sein können, die Antibiotikabehandlung stärker etc. – aber den Umständen entsprechend hat wahrscheinlich jeder sein Bestes gegeben.

Jetzt ist Frodo Dreibeiner und kommt gut damit zurecht. Er genießt von fast allen Menschen denen er begegnet freundliche Streicheleinheiten. Ein kleiner Vorteil als “behinderter” Hund. Behindert im eigentlichen Sinne ist Frodo aber nicht und wird auch nicht so behandelt. Er bekommt täglich seine Ausflüge und ist letzt sogar schon auf einem kleinen Berg im Garten rumgetollt ohne zu stürzen. Nur das Pinkeln auf drei Beinen muss er noch etwas üben….

Frodo hat jetzt auch schon seinen ersten Besuch bei einer ganz lieben Hundefriseurin hinter sich. Mit viel Geduld bekommt er nach und nach die tote Unterwolle heraus gebürstet. In Kürze hat er auch die Antibiotika-Behandlung wegen des Keimes hinter sich gebracht. Zum Glück hat er diese Behandlung super überstanden und keinen Durchfall bekommen.

Frodo hängt sehr an Frau R. und folgt ihr auch im Haus überall hin. Wir denken, daß er schon jetzt ein glücklicher Hund ist – egal ob mit vier oder mit drei Beinen – er wird geliebt und hat ein schönes Zuhause. Zum ersten Mal in seinem Leben.